Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 18. Juni 2009  

Maria Barbal - Katalonien

Datum: Donnerstag 18. Juni 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Teilnehmer/in:

Die Autorin wird von Pere Joan Tous (Universität Konstanz) vorgestellt, ihre Übersetzerin Heike Nottebaum liest die deutschen Texte. Das Gespräch mit der Autorin wird in katalanischer Sprache mit deutscher Übersetzung geführt.

Maria Barbal, 1949 in Tremp (Pyrenäen) geboren, lebt heute in Barcelona. Sie ist eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der katalanischen Literatur: Ihr Roman «Wie ein Stein im Geröll» («Pedra de tartera», 1985; dt. Transit Verlag, Berlin 2007) erlebte in Spanien über 50 Auflagen. Er erzählt vom einfachen Leben der Bauernfamilien in den Pyrenäen, von der Liebe Conxas zu Jaume, der ihr in den Wirren des Bürgerkriegs entrissen wird und dem sie ein Leben lang nachtrauert. Auch im Roman «Inneres Land» (Transit, 2008; katalanische Originalausgabe «País íntim», Columna Edicions, 2005) beschäftigt sich Maria Barbal mit den Folgen des Bürgerkriegs, diesmal aus der Sicht einer jüngeren, selbstbewussten Generation. «Inneres Land», das sind 400 Seiten Kindheit, Jugend, Erwachsenwerden, der Mutter ins Gesicht erzählt; bildhaft, präzise, detailstark. 400 Seiten Du-Anrede, die der Wucht der verächtlichen Mutter-Rede keine Widerrede entgegenhält, sondern einen Spiegel.» (Bernadette Conrad in «Die Zeit»)

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich mit Unterstützung des Instituts Ramon Llull, Barcelona.

Bücher in der Museumsgesellschaft: