Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 24. März 2011  

Matthias Zschokke

Datum: Donnerstag 24. März 2011
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Matthias Zschokke liest aus seinem Roman «Lieber Niels». Das Gespräch mit dem Autor führt Christine Lötscher.
 
Fast täglich schreibt Matthias Zschokke zwischen 2002 und 2008 auf, was ihm durch den Kopf geht und festgehalten werden muss. Es sind sehr irdische Befindlichkeiten eines Poeten-Ichs (Künstlerverzweiflungen, Behausungsprobleme, Kampf mit dem PC), kritische Auseinandersetzungen mit Literatur, Theater, Kunst, herrliche Kollegenbeschimpfungen, hinreissende Reiseberichte, ja sogar politische Marginalien – und alles von einem sehr wachen, immer neugierigen Dichter-Kopf und nicht ohne Witz und Humor.

Was der Autor notiert, ist nicht zur Selbstreflexion gedacht, sondern hat ein Gegenüber, seinen Freund Niels Höpfner. Es ist eine Art Briefroman in seiner modernen Form, der Mail und doch mehr. Dieser Roman sprengt nämlich dessen Grenzen und kreiert ein ganz eigenes Format. Zur Poetologie des Buches gehört ein unziemlicher Umfang. Er bedeutet einen regelrechten Überfall auf den Leser, ist exzentrisch, egoman und extravagant.

Matthias Zschokke, geboren 1954 in Bern, lebt als Schriftsteller und Filmemacher in Berlin. Er wurde für sein Werk mit zahlreichen Preisen gewürdigt, darunter mit dem «Prix Femina étranger» für den Roman «Maurice und das Huhn».

Bücher in der Museumsgesellschaft: