Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 2. Oktober 2007  

Meir Shalev - Israel -------------- AUSVERKAUFT

Datum: Dienstag 2. Oktober 2007
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

AUSVERKAUFT

Meir Shalev wird von Michael Guggenheimer vorgestellt, der auch das Gespräch mit ihm führt und übersetzt (E/D). Aus dem Roman «Der Junge und die Taube» (Diogenes Verlag, 2007) liest Georg Lippert.

Ein Mädchen und ein Junge finden eine verletzte Taube und in ihrem Federkleid einen rätselhaften Zettel: «Ja oder Nein?», steht darauf. Diese Frage nach dem Bestand der Liebe begleitet die Figuren des Romans «Der Junge und die Taube». Die Antwort steht in den Flugbahnen der Vögel - Zugvögel, Davonfliegende, Wiederkehrende - unstet und unberechenbar wie die Lebensläufe und Schicksale, die uns Meir Shalev in seinem melancholischen und doch sinnlichen Roman von der Liebe erzählt.

Meir Shalev wurde 1948 in Nahalal geboren. Nach dem Psychologiestudium arbeitete er als Journalist und Fernsehmoderator. Neben Jugendbüchern hat er eine Reihe von Romanen veröffentlicht, die ihn zu einem der bedeutendsten israelischen Erzähler machen.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit Omanut, Verein zur Förderung jüdischer Kunst in der Schweiz.

Bücher in der Museumsgesellschaft: