Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 27. September 2001  

Migrantinnen als Kulturschaffende

Datum: Donnerstag 27. September 2001
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:

Eine andere Stimme? Migrantinnen als Kulturschaffende: Lesung und Podiumsgespräch

Sie haben eine andere Stimme: Frauen, die aus einer anderen Kultur in die Schweiz gekommen sind und hier in Deutsch schreiben. Eine Stimme, die in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit selten zu hören ist und kaum als Teil der Schweizer Kultur wahrgenommen wird.

Die gemeinsame Lesung von Dragica Rajcic, Sebahat Isik und Zsuzsanna Gahse zeigt das Spektrum in der Schweiz schreibender Migrantinnen verschiedenster Herkunftsländer. Individuelle Migrationserfahrung und das Fremd-Sein in der Schweiz prägen und beeinflussen das Schaffen dieser Autorinnen sehr unterschiedlich. Dies ist das Thema der auf die Lesung folgenden Podiumsdiskussion unter Leitung von Chudi Bürgi.

Zsuzsanna Gahse, geboren 1946 in Budapest, lebt in Stuttgart und in der Schweiz. Schriftstellerin, Essayistin und Übersetzerin. 14 Buchveröffentlichungen, Empfängerin verschiedener Literaturpreise.

Dragica Rajcic, geboren 1959 in Kroatien, lebt und arbeitet seit 23 Jahren in der Schweiz. Sie schreibt Lyrik, Prosa und Dramen. Sie wurde mit diversen Literaturpreisen ausgezeichnet.

Sebahat Isik, geboren 1968 im kurdischen Osten der Türkei, lebt seit 26 Jahren in der Schweiz. Sie hat einen unveröffentlichten Roman und verschiedene Kurzgeschichten verfasst.

Bücher in der Museumsgesellschaft: