Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 27. Oktober 2012  

«Mir si muff aber üs isch wohl e so»: Zürcher CD-Taufe der Gebirgspoeten

Datum: Samstag 27. Oktober 2012
Zeit: 21.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:

Nach der furiosen Debüt–CD «Letztbesteigung» (2010) erscheint mit «Muff» (der gesunde Menschenversand, 2012) ein neues Werk der Gebirgspoeten. Auch in ihrem zweiten literarischen Bühnenprogramm verwursten Rolf Hermann, Matto Kämpf und Achim Parterre die Mythen und Klischees der ländlichen Schweiz zu einer skurrilen und schwarzhumorigen Schlacke: Wölfe werden mit dem Ratrak gejagt, Bergsubventionen mittels Anhebung des Talbodens erschlichen, und die Grundstimmung der Älpler – das Muffe – lässt alle guten Absichten in irrwitzigem Chaos enden. Bühnenshow mit Bild und Sound, auf Bern- und Walliserdeutsch.

 

Rolf Hermann, geboren und aufgewachsen im Wallis, besuchte das Kollegium Spiritus Sanctus in Brig. Sein Studium finanzierte er sich als Schafhirt im Simplongebiet. Er lebt heute in Biel. Matto Kämpf, geboren in Thun, aufgewachsen in Steffisburg, lebt in Bern. Er kennt das Berner Oberland durch die Herkunft seiner Familie, Heimatort Sigriswil, und verbrachte als Kind und Jugendlicher jeweils die Ferien an der Lenk im Simmental. Achim Parterre (Michael Lampart), geboren in Biel, aufgewachsen in Nidau, lebt seit 2002 in Langnau im Emmental.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Eine Veranstaltung des Literaturhauses im Rahmen von «Zürich liest».