Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 19. Januar 2016  

Playland on tour – Benjamin Bieri, Gianna Molinari, Laura Vogt

Lesung und Gespräch - Moderation: Donat Blum

Datum: Dienstag 19. Januar 2016
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Das Aarauer Telliquartier rund um das Kulturlokal KiFF ist eine surreale Parallelwelt zwischen Autogaragen, Einkaufszentren, dem Restaurant «Go-West», den Sälen der Zeugen Jehovas und dem Spielcenter Playland. Sechs junge Autorinnen und Autoren – Benjamin Bieri, Gianna Molinari, Luca Thanei, Laura Vogt, Cédric Weidmann, Bettina Wohlfender – haben sich dem Telliquartier in Texten angenähert, die vor Ort von der Theatergruppe Szenart als Sprech- und Figurentheater inszeniert worden sind. Drei der AutorInnen werden an diesem Abend bei uns ihre Texte lesen, von dem Projekt berichten und darüber sprechen, wie man Orte in Worte fasst.

Benjamin Bieri, *1998,  besucht zurzeit die Alte Kantonsschule Aarau. Er war Gast verschiedener Schreibwerkstätten, von Köniz bis nach Graz, 2013 hat er im Lesezelt der Frankfurter Buchmesse gelesen. Einige Texte wurden in einem «Erst­druck» der Jugend­literaturwerkstatt Graz und den beiden Büchern «Kolibri­bahnhof» und «Grüne Fla­mingos» der Schreibzeit Schweiz publiziert. Neben dem Schreiben beschäftigt ihn die Politik, wo er in der JUSO aktives Mitglied ist.

Gianna Molinari, *1988, hat 2012 ihr Bachelorstudium Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel abgeschlossen. Heute studiert sie Neuere Deutsche Literatur an der Universität Lausanne. Sie war Gewinnerin des MDR-Literaturpreises 2012 und Stipendiatin der Prosawerkstatt am Literarischen Colloquium Berlin 2012. Vom Fachausschuss Literatur BS/BL erhielt sie 2013 einen Mentoring-Förderbeitrag und 2014 einen Werkbeitrag. Sie lebt in Basel.

Laura Vogt, *1989, studierte von 2009 bis 2012 Kulturwissenschaften an der Uni­versität Luzern und seit 2012 am Schweize­rischen Literaturinstitut in Biel. Sie arbeitet u.a. als Schriftdolmetscherin sowie als Kolumnistin fürs «Bieler Tagblatt» und die «Appenzeller Zeitung». Bisher erschie­nen ihre Texte in diversen Zeitschriften. 2012 war sie Siegerin beim Schreibwettbewerb des Thuner Literaturfestival; 2014 wurde sie mit einem Werkbeitrag von der Ausser­rhodischen Kulturstiftung ausge­zeich­net. Im Frühjahr 2016 erscheint ihr erster Roman.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Partner: Ein Nachwuchsprojekt des Aargauer Literaturhauses in Kooperation mit den Literaturhäusern Basel, Zürich und lit.z Zentralschweiz, unterstützt von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.