Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 2. Februar 2009  

Rainer Moritz über Richard Yates ----- AUSVERKAUFT

Datum: Montag 2. Februar 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Teilnehmer/in:

Ausverkauft - Restkarten an der Abendkasse

Rainer Moritz (Leiter des Literaturhauses Hamburg, Autor und Herausgeber) führt durch Richard Yates' von vielerlei Schicksalsschlägen gekennzeichnetes Leben und stellt seine drei Romane und die Short Stories vor. Die Schauspielerin Leslie Malton liest Passagen aus Yates' Werk auf Englisch und auf Deutsch.

Richard Yates ist ein «writer's writer». Schriftsteller wie Stewart O'Nan oder Richard Ford werden nicht müde, seine Bedeutung für die amerikanische Literatur und seinen Einfluss auf ihr eigenes Werk zu preisen. Trotzdem waren seine Bücher nach seinem Tod 1992 schon bald nur noch in Antiquariaten zu finden - und dies, obwohl nur selten einer nüchterner, schlichter, unauffälliger und eingängiger geschrieben hat als Yates. Mit der Neuauflage von Yates' Werken in der Deutschen Verlags-Anstalt im Jahr 2000 begann eine Yates-Renaissance, die wohlverdient ist. Hier ist ein ganz eigener Autor zu entdecken, der mit unerbittlicher Haltung sezierte, was «the American way of life» an Glücksversprechungen verhiess. Kaum einer entlarvte die Schattenseiten des amerikanischen Traums mit solch realistischer Schärfe wie Richard Yates und zeichnete zugleich seine Figuren immer mit sehr viel Sympathie.

Wir danken der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) für die Unterstützung.