Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 16. Mai 2003  

Richard Reich

Datum: Freitag 16. Mai 2003
Zeit: Achtung: 18.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Ein paar Menschen im Gartencenter: Sie machen, was Menschen in einem Gartencenter eben tun - Natur einkaufen, um ein Stück heile Welt nach Hause zu transportieren. Sie stellen sich, betreut von einem Gärtner, ein kleines Idyll zusammen, ihre Gespräche drehen sich um Gedeih und Verderben von Pflanzen, Beeten und Gärten. Allerdings erweist sich die blumige Welt als unberechenbar.
Die Eigenschaften der Pflanzen kreuzen sich mit den Biografien der Käuferinnen und Käufer - und schon treibt die hochgezüchtete Flora in den Köpfen und Häusern der Gartencenter-Kundschaft die seltsamsten Blüten. Je manischer von Geranien und Torfmull die Rede ist, desto enger wird der Spielraum, in dem sie ihre privaten Obsessionen ausleben können. Allmählich dämmert dem Leser, dass die Figuren dieser Erzählung mehr miteinander zu tun haben, als ihnen selbst lieb ist. Und als das Gartencenter seine Tore schliesst, bittet der Grosse Gärtner zur Kasse.
«Das Gartencenter» erzählt die Geschichte von Menschen, die sich um so fanatischer auf die Perfektionierung ihrer Gärten und Balkons versteifen, je unbegreiflicher ihnen die Welt ringsherum wird.


Bücher in der Museumsgesellschaft: