Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 5. Dezember 2002  

Roberto Bolaño (Chile)

Datum: Donnerstag 5. Dezember 2002
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Teilnehmer/in:

Der Autor Prof. Dr. José-Manuel López (Universität Bern) und der Literaturkritiker Uwe Stolzmann stellen die Romane Roberto Bolaños vor: «Die Naziliteratur in Amerika», «Die wilden Detektive» und «Amuleto».

Roberto Bolaño wurde 1953 in Santiago de Chile geboren. Mit fünfzehn Jahren zog er mit seinen Eltern nach Mexiko, 1972 kehrte er nach Chile zurück - gerade rechtzeitig, um Pinochets Militärputsch mitzuerleben. 1973 wurde er verhaftet und sass für kurze Zeit im Gefängnis. Danach ging er ins Exil, zunächst nach Mexiko, 1976 nach Spanien, wo er heute als Autor und Publizist in der Nähe von Barcelona lebt. Bolaño erhielt zahlreiche Literaturpreise, darunter den bedeutendsten lateinamerikanischen Literaturpreis Rómulo Gallegos.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich

Bücher in der Museumsgesellschaft: