Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 26. Februar 2009  

Rolf Lappert ---- AUSVERKAUFT

Datum: Donnerstag 26. Februar 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

AUSVERKAUFT - Restkarten an der Abendkasse

«Heute ist der Tag, an dem ich sterbe.» - Was wie ein Ende klingt, ist in Rolf Lapperts Roman «Nach Hause schwimmen» (Hanser, 2008) der Anfang und Ausgangspunkt für ein Leben, das noch einmal anfängt. Der lebensmüde Ich-Erzähler Wilbur, 1,5 Meter klein, jetzt stummer Patient in einer psychiatrischen Klinik, wäre um ein Haar ertrunken. Wie es dazu kam, weiss er nicht mehr genau, doch die Nahtod-Erfahrung löst in ihm zwei Reaktionen aus: Sein Leben zieht noch einmal an ihm vorbei, und er fängt, anstatt zu sterben, erst richtig zu leben an. Rolf Lappert spickt seinen Roman mit abenteuerlichen Geschichten; er porträtiert seine Figuren liebevoll, um sie im Erzählverlauf bald wieder verschwinden zu lassen - was jedoch nicht verschwindet, sind die vielen Motive, aus denen allmählich die Tiefenstruktur entsteht, die einen beim Lesen ebenso gefangen nimmt wie Lapperts Erzähltalent und sein melancholischer Witz. Rolf Lappert wurde 1958 in Zürich geboren; er veröffentlichte die Romane «Der Himmel der perfekten Poeten» (1994) und «Die Gesänge der Verlierer» (1995) bei Nagel & Kimche und reiste danach lange durch Amerika; mit «Nach Hause schwimmen» hat Rolf Lappert im Herbst 2008 den 1. Schweizer Buchpreis gewonnen.

Bücher in der Museumsgesellschaft: