Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Montag 9. März 2009  

The same renew: Joyces «Ulysses» deutsch erneuert

Datum: Montag 9. März 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Teilnehmer/in:

Freuden und Leiden des Joyce-Übersetzens.

Harald Beck, Fritz Senn, Dirk Schultze und Dirk Vanderbeke berichten über ihre Arbeit und diskutieren knifflige Beispiele.

Was wird denn auf Deutsch aus: «Come forth, Lazarus! And he came fifth and lost the job»?

Harald Beck befasst sich seit Jahrzehnten mit James Joyce und hat den Autor auch übersetzt. Zurzeit arbeitet er mit Dirk Schultze und Dirk Vanderbeke, den Herausgebern der ersten kommentierten Ausgabe des deutschen «Ulysses», an der Überarbeitung von Hans Wollschlägers mittlerweile klassischen «Ulysses»-Übersetzung.

Zusammen mit Fritz Senn, dem Leiter der Zürcher James-Joyce-Stiftung, lassen sie die «Ulysses»-Übersetzungsgeschichte und -Entdeckungsreise Revue passieren und geben anhand verschiedener Passagen Auskunft, warum eine Übersetzung nie abgeschlossen ist.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Zürcher James-Joyce-Stiftung und dem Übersetzerhaus Looren.