Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 31. Mai 2000  

Samhita Arni - Indien

Datum: Mittwoch 31. Mai 2000
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:

Mit vier Jahren lernte Samhita das Mahabharata kennen, ein altes indisches Heldenepos, das sich um zwei rivalisierende Familien dreht. Das Kind war offenbar sofort fasziniert von den vielfarbigen Charakteren und dem ungeschönten Geschehen, von den vielen kleinen Geschichten um Sieg und Niederlage, Rache, Hass, Feigheit, Mut und Hinterlist, die im europäischen Kulturkreis oft erschreckend fremd und hart erscheinen mögen, da ihnen unsere christlichen Moralvorstellungen abgehen. So begann Samhita Arni schon mit sieben Jahren, ihre eigene Version des Mahabharata niederzuschreiben und zu illustrieren. Als sie zwölf war, kam das Buch in Indien heraus. Nun liegt es in deutscher Sprache vor, herausgegeben vom Basler Kinderbuchfonds Baobab, erschienen im Verlag Nagel & Kimche.

Eine Veranstaltung der Museumsgesellschaft in Zusammenarbeit mit der Erklärung von Bern und dem Kinderbuchfonds Baobab.

Samhita Arni, geboren 1984 in Madras, aufgewachsen teilweise in Pakistan, lebt mit ihrer Familie (der Vater ist in der indischen Diplomatie tätig) in Bangkok.

Bücher in der Museumsgesellschaft: