Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 25. Juni 2012  

Schulhausroman intensiv: 100 Jugendliche lesen aus ihren Geschichten

Eintritt frei!

Was haben die Autoren Matto Kämpf, Guy Krneta, Stephan Pörtner, Ruth Schweikert, Anita Siegfried und Christoph Simon gemeinsam? Sie alle sind auch Schreibtrainer(innen) beim Projekt Schulhausroman. Am Schlussabend der Schulhausroman-Saison 2011/12 kommen mit ihnen gegen hundert Jugendliche ins Literaturhaus. Die einzelnen Stories tragen Titel wie «Ich werde warten!» und Genre-Bezeichnungen wie «Horror-Psycho-Krimi» oder «Eine Reportageserie». Es kommen darin auch ganz normale Leute vor wie ein Spieler des kleinen FC Winterthur, von dem es heisst: «Er ist ein geheimnisvoller Mann namens Captain D. Wie unsere Recherchen ergaben, ist Captain D. seit dem 12. Jahrhundert im Superheldengeschäft tätig.»

 

Die Massenlesung im Literaturhaus ist zugleich eine Buchvernissage: Zum ersten Mal in der achtjährigen Geschichte des Projekts erscheint neben den gewohnten Lese-Heften ein veritables Buch: mit den 14 Schulhausromanen, die alle 14 Klassen des Winterthurer Schulhauses Mattenbach mit 14 Schreibtrainer(innen) verfasst haben. Eine zweite Veranstaltung dazu findet bereits am Freitag, 22. Juni (18 Uhr) im Theater Kanton Zürich in Winterthur statt , dort im Beisein der Schreibtrainer(innen) Renata Burckhardt, Gion Mathias Cavelty, Rolf Hermann, Petra Ivanov, Dragica Rajcić und Suzanne Zahnd.

 

Das Projekt Schulhausroman wird vom Schriftsteller Richard Reich und der Lektorin und Kulturwissenschaftlerin Gerda Wurzenberger geleitet. Der Anlass im Literaturhaus wird von Beatrice Stoll und Richard Reich moderiert.

 

 

 

 

«Schulhausroman» wird unterstützt von der Stiftung Mercator Schweiz, der Ernst Göhner Stiftung, der Gamil-Stiftung, ausserdem von: schule & kultur (Bildungsdirektion des Kantons Zürich) und dem Schulamt der Stadt Zürich. Weitere Informationen unter: www.schulhausroman.ch.