Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 21. Januar 2002  

Serge Ehrensperger

Datum: Montag 21. Januar 2002
Zeit: 20.00 Uhr/ Debattierzimmer

Autor/in:
Moderator/in:

Der erste Lyrikband des Zürcher Prosaisten Serge Ehrensperger (geb. 1935) beschäftigt sich mit unserer veränderten Welt. Das Sonett erscheint in einer neuen Form, vom Reimschema entrümpelt und mit anderen Klängen belebt. Es reagieret auf die Fernseh- und Massenkultur und die Banalisierung des Lebens. Poetische Paradoxe und vordergründige Komik kaschieren Verzweiflung über eine hervorbrechende Hölle.

«Diese radikal gegen den Strich gekämmten Sonette greifen tief ein in die gegenwärtige kulturelle Misere», schreibt dazu der Luxemburger Literaturkritiker Michel Raus, der an der Veranstaltung im Literaturhaus auch die Einführung hält.

Das Buch zum Abend: Serge Ehrensperger, «Sonette an den Orkus. 168 Gedichte zur Zeitenwende», hrsg. von Heinz Ludwig Arnold, Verlag Buch & Medi@, München.






Bücher in der Museumsgesellschaft: