Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 12. April 2010  

Sixties - Urs Jaeggi

Datum: Montag 12. April 2010
Zeit: 20.00 Uhr

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Eintritt frei!

Von der Schweiz nach Berlin und zurück: Erfahrungen eines
Grenzgängers
Mit Urs Jaeggi spricht Ulrich Stadler

Das neueste Werk von Urs Jaeggi trägt den Titel «Durcheinandergesellschaft», und man ist fast geneigt festzustellen, nur Durcheinandergesellschaften wie die unsre bringen Biografien wie die von Urs Jaeggi hervor. 1937 in Solothurn geboren, machte Urs Jaeggi zuerst eine Banklehre; danach holte er die Matura auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte in Genf, Bern und Berlin Soziologie. 1966 wurde er Soziologieprofessor in Bochum und hielt dort seine Antrittsvorlesung zum Thema «Macht und Herrschaft». Von 1972 bis 1992 war er Ordinarius am Institut für Soziologie der FU Berlin. In den 60er-Jahren - zur gleichen Zeit, als er begann, wissenschaftliche Arbeiten zu veröffentlichen - erschien sein erster Roman «Die Komplicen» (Piper Verlag, 1964). Heute lebt Urs Jaeggi als Maler und Bildhauer in Berlin und Mexiko.
Ein Mann von Grenzen ist Urs Jaeggi nie gewesen; an diesem Abend spricht er über die Verbindungen zwischen Soziologie, Literatur und Bildender Kunst.

Mit freundlicher Unterstützung durch die UBS Kulturstiftung und Migros-Kulturprozent. Der Eintritt ist frei.