Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 1. Oktober 2014  

Teju Cole – Everyday Is For The Thief

GESPRÄCH - Moderation: Blas Ulibarri

Datum: Mittwoch 1. Oktober 2014
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Wahrnehmungsphänomene stehen im Zentrum des Schreibens von Teju Cole, achter «Writer in Residence» von Literaturhaus und Stiftung PWG. Ob er schreibt, fotografiert, twittert: Stets geht es ihm um das genaue Hinschauen und um ein neugieriges Hinterfragen der Dinge, die er sieht. Im Gespräch mit Blas Ulibarri wird er sich zum einen über Städte unterhalten, über New York und Lagos, auch über Zürich – in seinen Augen die «ideale Stadt». Städte beschäftigen ihn schon seit längerem, sei es durch die Augen eines Fremden, eines Reisenden, eines Langzeit-Einwohners, eines Rückkehrers, eines Fotografen, und auch in seinen Büchern «Open City» (Suhrkamp 2012) und «Everyday Is For The Thief». Zum anderen wird es auch um seine Erfahrungen in der Schweiz gehen, zum Beispiel um die Wahrnehmung von Ungleichheit, die er jüngst in einem feinfühligen Essay über James Baldwin und Leukerbad im «New Yorker» beschrieben hat.

Teju Cole, 1975 in den USA geboren und in Nigeria aufgewachsen, ist Autor und Photograph. Er schreibt u. a. für die «New York Times», den «New Yorker», den «Atlantic». 2013 hat er den Internationalen Literaturpreis vom Haus der Kulturen der Welt bekommen.

 

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Das Gespräch wird auf Englisch geführt.

Büchertisch: pile of books