Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 10. November 2014  

«Teppich» mit Renata Burckhardt und Michaela Friemel

GESPRÄCH - Moderation: Richard Reich, Ruth Schweikert

Datum: Montag 10. November 2014
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Debattierzimmer des Literaturhauses

Autor/in:
Moderator/in:
Reihe:

Eintritt frei

Jeweils am zweiten Montag des Monats lädt NETZ, eine Gruppe von in der Schweiz lebenden Autorinnen und Autoren, ins Debattierzimmer des Literaturhauses ein: junge und ältere, erfahrene und weniger erfahrene Autorinnen und Autoren treffen sich, um ihre in Entstehung befindlichen Texte mit einem interessierten Publikum zu diskutieren. «Teppich», das heisst: Zwei Moderierende, zwei Lesende; die Texte liegen auf zum Mitlesen, es gibt Wasser und Wein, Käse und Brot. «Teppich» lädt ein zu substantiellen Gesprächen über Texte, die sich nicht in Zustimmung oder Ablehnung erschöpfen; die mithelfen, ein Instrumentarium zu entwickeln, das ein fundiertes Sprechen über Literatur ermöglicht, sei es als Autor oder Leserin. Mehr unter www.teppichteppich.ch

 

Renata Burckhardt studierte Kunst an der HGK Basel, erhielt das Dramatikerstipendium «dramenprozessor», war Teilnehmerin der «masterclass» für dramatisches Schreiben bei Marlene Streeruwitz, arbeitete am Dt. Theater Göttingen, erhielt unterschiedliche Werkstipendien und einen Literaturpreis der Literaturkommission Bern.

Michaela Friemel wurde 1981 in St. Gallen geboren. Sie hat am Schweizerischen Literaturinstitut studiert und lebt seit diesem Sommer mit Mann und Sohn in Sta. Maria im Val Müstair.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Partner: Eine Veranstaltungsreihe der Gruppe NETZ, mit freundlicher Unterstützung  der Stadt Zürich und von Migros Kulturprozent.