Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Montag 13. April 2015  

«Teppich» mit Sandra Hughes und Andreas Meier

Gespräch - Moderation: Pia Troxler, Liliane Studer

Datum: Montag 13. April 2015
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Debattierzimmer des Literaturhauses

Autor/in:
Moderator/in:

Jeweils am zweiten Montag des Monats lädt NETZ, eine Gruppe von in der Schweiz lebenden Autorinnen und Autoren, ins Debattierzimmer des Literaturhauses ein: junge und ältere, erfahrene und weniger erfahrene Autorinnen und Autoren treffen sich, um ihre in Entstehung begriffenen Texte mit einem interessierten Publikum zu diskutieren. «Teppich», das heisst: Zwei Moderierende, zwei Lesende; die Texte liegen auf zum Mitlesen, es gibt Wasser und Wein, Käse und Brot. «Teppich» lädt ein zu substantiellen Gesprächen über Texte, die sich nicht in Zustimmung oder Ablehnung erschöpfen; die mithelfen, ein Instrumentarium zu entwickeln, das ein fundiertes Sprechen über Literatur ermöglicht, sei es als Autor oder Leserin. Mehr unter www.teppichteppich.ch

 

Sandra Hughes, * 1966 in Luzern, studierte Kunstwissenschaft an der Universität Basel, arbeitet aktuell in der Abteilung Kultur Basel-Stadt für die Museen und für freie Mandate. Bisher erschienen die Romane «Lee Gustavo» (2006), «Maus im Kopf» (2009, beide Limmat Verlag) und «Zimmer 307» (2012, Dörlemann). 2013 erhielt sie den Kulturpreis des Kantons Basel-Landschaft in der Sparte Literatur.

 

Andreas Meier, *1951, studierte Germanistik und Philosophie, unterrichtet seit dreissig Jahren Literatur und Philosophie an Zürcher Gymnasien, daneben sorgsam unter dem Deckel gehaltene Textproduktion: Gedichte, Kurzgeschichten, ein Roman. Jüngst Teilnahme an Schreibkursen in Biel und ein Literatur-Mentorat bei M.R. Dean. Er arbeitet zurzeit an seinem zweiten Roman.

Eintritt frei

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Partner: Eine Veranstaltungsreihe der Gruppe NETZ, mit freundlicher Unterstützung  von Stadt Zürich, Migros Kulturprozent, ProLitteris und der UBS Kulturstiftung.

Stadt Zürich