Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 29. September 2003  

Theodor W. Adorno als Deuter Hölderlins

Datum: Montag 29. September 2003
Zeit: 20.00 Uhr

Teilnehmer/in:

Adorno hat sich in seinem Aufsatz «Parataxis» (Noten zur Literatur III) mit der späten Lyrik Hölderlins befasst, aber auch mit deren Auslegung durch Heidegger.
Der Germanist Bernhard Böschenstein ist seinerseits ein ausgezeichneter Kenner von Hölderlins Werk (z.B. Hölderlins Rheinhymne, 1959; Frucht des Gewitters: Hölderlins Dionysos als Gott der Revolution, 1989). Er hat Adorno persönlich gekannt, und Reminiszenzen an letzte Begegnungen mit dem Philosophen werden in den Vortrag einfliessen.

Der in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur organisierte Vortrag findet als Begleitveranstaltung zu der Ausstellung «Theodor W. Adorno - Denken im 20. Jahrhundert» statt. (Strauhof, Augustinergasse 9, 8001 Zürich, 3.September bis 9. November, Di-Fr 12-18 Uhr, Sa/So 10-18 Uhr)