Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 5. Juni 2010  

Thomas Mann und die Liebe

Datum: Samstag 5. Juni 2010
Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Eintritt frei!

Bereits zum vierten Mal findet die Jahrestagung der Thomas Mann Gesellschaft Zürich im Literaturhaus Museumsgesellschaft statt.
 
Thomas Manns Verhältnis zur Liebe war vielfältig. Einerseits frönte er sein Leben lang platonischen homoerotischen Passionen. Andererseits heiratete er als aufstrebender Schriftsteller die so schöne wie reiche Katia Mann, hatte sechs Kinder mit ihr und blieb ihr sein Leben lang aufs herzlichste verbunden. Sein Werk ist durchwirkt von einer Vielzahl bewegender und rührender, komischer und tragischer Liebesgeschichten. Wie hielt es der grosse Autor mit der Erotik? Darauf versuchen die drei Vorträge der diesjährigen Tagung der Thomas Mann Gesellschaft Antwort zu geben. Thomas Sprecher, der langjährige Leiter des Zürcher Thomas-Mann-Archivs, widmet sich Thomas Manns Sicht auf Goethe unter dem Aspekt der späten Liebe.
Mit dem bekannten Mann-Spezialisten Stefan Bodo Würffel und der Schriftstellerin Judith Kuckart konnten zwei weitere prominente Referenten gewonnen werden.
 
Durch die Tagung führt Manfred Papst, Ressortleiter Kultur der NZZ am Sonntag und Präsident der Thomas Mann Gesellschaft Zürich.
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Der nur für Mitglieder der TMGZ gedachte geschäftliche Teil der Jahresversammlung findet vorgängig um 9.30 Uhr statt.