Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 9. Juni 2007  

Thomas Mann und seine Töchter

Datum: Samstag 9. Juni 2007
Zeit: 14.00 Uhr

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Zum ersten Mal findet die Jahrestagung der Thomas Mann Gesellschaft Zürich im Literaturhaus Museumsgesellschaft statt.

Nachdem sich die Tagung 2004 Thomas Manns drei Söhnen gewidmet hatte, stehen dieses Jahr seine drei Töchter Erika, Monika und Elisabeth im Mittelpunkt. Erika Mann (1905-1969) war Schriftstellerin, Kabarettistin, Schauspielerin und politische Publizistin. Auch Monika Mann (1910-1992) entdeckte eine Leidenschaft fürs Schreiben und publizierte - trotz Thomas Manns Zweifel an ihrer schriftstellerischen Begabung - eigene Romane, darunter eine Biografie über ihren Vater. Die Jüngste, Elisabeth Mann Borgese (1918-2002), machte sich einen Namen als Meeresrechtlerin, Ökologin und einziges weibliches Gründungsmitglied des Club of Rome.

Ursula Amrein, Privatdozentin für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Zürich, porträtiert zum Auftakt Erika Mann. Friedhelm Marx, Professor an der Universität Bamberg, gibt um 15 Uhr Einblicke in Monika Manns Leben und Werk. Schliesslich folgt nach einer Kaffeepause um 16.30 der Vortrag des Rechtsanwalts und Notars Wolfgang Clemens über Elisabeth Mann Borgese. Durch die Tagung führt Manfred Papst, Ressortleiter Kultur der NZZ am Sonntag und Präsident der Thomas Mann Gesellschaft Zürich.

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Der nur für Mitglieder der TMGZ gedachte geschäftliche Teil der Jahresversammlung findet vorgängig um 13.30 Uhr statt.