Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 31. März 2015  

Trilogie der Stille II – Lebensformen, Todesarten, mit Sibylle Lewitscharoff

«Salon Jula» im Literaturhaus. Gast: Sibylle Lewitscharoff, Moderation: Rudolph Jula.

Datum: Dienstag 31. März 2015
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Die Veranstaltungsreihe «Salon Jula» des Reiseschriftstellers und Filmemachers Rudolph Jula findet seit 2007 in unregelmässigen Abständen an verschiedenen Orten statt. Während drei Abenden wird nun das Literaturhaus Zürich zum Salon, mit Filmen, Musik, Lesungen, im Dialog mit einem eingeladenen Gast und – als Gegenentwurf zur medialen Öffentlichkeit - im Gespräch mit dem Publikum. Impulsgeber und Kooperationspartner dieser Trilogie ist das Friedhof Forum Zürich. Die Abende reflektieren drei Möglichkeiten des Umgangs mit dem Tod, die sich auch mit dem so genannten Ort der letzten Ruhe, dem Friedhof, verbinden lassen. Als Ort der Trauer, der letzten Fragen und schliesslich als Ort der letzten irdischen Station vor dem Schweideweg zwischen Himmel und Hölle fordert er unterschiedliche Lesarten geradezu heraus. Der Salon lädt ein, sich diesen «Vorstellungen» aus verschiedenen, auch ungewohnten Perspektiven zu nähern. Der dritte Abend unter dem Titel «Eine Nacht in der Hölle» findet am 11. April statt.

 

«Lebensformen, Todesarten»: Anfang und Ende des Lebens, Empfängnis und Tod, schienen den meisten Menschen lange als gottgewollte Momente, der Entscheidung des Menschen entzogen. Diese Vorstellung hat sich radikal verändert, Fortpflanzungsmedizin und Sterbehilfe greifen in die Prozesse ein, beides als Ausdruck von Selbstbestimmung. Verändert sich das Leben an sich, wenn Anfang und Ende durch Technik und Menschenhand gestaltet werden und nicht mehr, wie einst, als Schicksal angenommen werden? Zu Gast ist die mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnete Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff (zuletzt erschien von ihr «Killmousky», Suhrkamp 2014).

Partner: In Kooperation mit dem Friedhof Forum, mit freundlicher Unterstützung durch Backyard Stories, F+F Schule für Design und Kunst.

https://www.stadt-zuerich.ch/friedhofforum