Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Sonntag 23. November 2008  

Wahlverwandtschaften II - Thomas Mann ---- AUSVERKAUFT

Datum: Sonntag 23. November 2008
Zeit: 11.15 Uhr
Preis normal CHF 25.00
Preis ermässigt CHF 20.00

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

AUSVERKAUFT - Restkarten an der Morgenkasse

Veranstaltungsort: Zunfthaus zur Schmiden, Marktgasse 20

Einführung: Manfred Papst
Merel Quartett: Mary Ellen Woodside, Meesun Hong, Alexander Besa, Rafael Rosenfeld
Sopran: Isolde Siebert
Arnold Schönberg: 2. Streichquartett in fis-moll, op. 10
Lesung: Klaus-Henner Russius

Thomas Manns Roman «Doktor Faustus» (1947) ist das formal gewagteste und umstrittenste Werk des grossen Erzählers. Es überblendet den Faust-Stoff, wie er sich seit dem Spätmittelalter in der europäischen Kulturgeschichte niederschlug, mit der Höllenfahrt Deutschlands im Dritten Reich und mit der Zwölftonmusik Arnold Schönbergs. Der Komponist Adrian Leverkühn, Thomas Manns tragischer Held, überwindet seine künstlerische Krisis durch Intoxikation, konkret: durch die Ansteckung mit der Syphilis, die zum Wahnsinn führt, sich zuvor aber in einer Art von Föhnhelle des Bewusstseins zur Genialität hin öffnet. In der Veranstaltung  «Thomas Mann als Musikzauberer» soll versucht werden, das höchst widersprüchliche Verhältnis des unheilbaren Wagnerianers Thomas Mann zur modernen E-Musik, die er in der waghalsigen Architektur seines Epochenromans aufnimmt, nachzuzeichnen.

In der Tonhalle und im Literaturhaus reservierte Karten müssen bis spätestens Freitag 18 Uhr der gleichen Woche abgeholt werden.