Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 14. November 2016  

Writers in Prison Day 2016: Bachtyar Ali - Der letzte Granatapfel

Eine Entdeckung: Der bedeutendste kurdische Schriftsteller erstmals auf Deutsch! Moderation: Yusuf Yesilöz, Lesung der deutschen Texte: Michael Guggenheimer.

Datum: Montag 14. November 2016
Zeit: 19:30 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

An Bord eines Bootes, das ihn zusammen mit anderen Flüchtlingen in den Westen bringen soll, erzählt Muzafari Subhdam seine Geschichte. Selbst ein hochrangiger Peschmerga, rettete er dem legendären kurdischen Revolutionsführer einst das Leben, geriet aber selber in 21-jährige Gefangenschaft. Wieder in Freiheit, begibt er sich auf eine Reise durch das, was aus seinem Land geworden ist. Eine Reise, die ihn schließlich auf den Weg führt, den Tausende schon vor ihm genommen haben: übers Mittelmeer in den Westen.

«Das Buch ist ein Paukenschlag, einer der intensivsten Texte aus dem orientalischen Raum, die seit Langem zu lesen waren. Sofort versteht man, warum der Autor in seiner Heimat Kultstatus geniesst. Wie konnte ein solches Buch, ein solcher Autor sich vor unserem Buchmarkt so lange verbergen? Wir werden noch viel von ihm hören und lesen.» Stefan Weidner, Süddeutsche Zeitung

Bachtyar Ali wurde 1960 in Sulaimaniya (Nordirak) geboren. 1983 geriet er durch sein Engagement in den Studentenprotesten in Konflikt mit der Diktatur Saddam Husseins. Er brach sein Geologiestudium ab, um sich der Poesie zu widmen. Sein Werk umfasst Romane, Gedichte und Essays. Er lebt seit Mitte der Neunzigerjahre in Deutschland.

Eine Veranstaltung des DeutschSchweizer PEN-Zentrums (DSPZ).

Am Writers in Prison Day wird in vielen Ländern alljährlich am 15. November der verfolgten Schriftsteller gedacht. Das DeutschSchweizer PEN Zentrum (DSPZ) begeht im November 2016 diesen Tag und widmet ihn dem kurdischen Schriftsteller Bachtyar Ali.