Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Donnerstag 31. Januar 2019  

Writers in Residence: Georgi Gospodinov – 8 Minuten und 19 Sekunden

Ab Januar ist mit Georgi Gospodinov der meistübersetzte bulgarische Autor für sechs Monate in Zürich. // Moderation: Ilma Rakusa, Lesung: Thomas Sarbacher.

Datum: Donnerstag 31. Januar 2019
Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Gospodinovs Werk umfasst Poesie, Prosa, Drehbücher, Theater, Oper und Essays und wurde in über 20 Sprachen übersetzt. Nachdem er sich mit zwei Gedichtbänden einen Namen gemacht hat, gelang ihm mit den Prosawerken «Natürlicher Roman» (Droschl 2007) und «Physik der Schwermut» (Droschl 2014) der internationale Durchbruch. Auch als Verfasser von Kurzgeschichten hat sich Georgi Gospodinov hervorgetan. Der Erzählband «Gaustín oder Der Mensch mit den vielen Namen» (Wieser 2004) erschien zweisprachig auf Bulgarisch und Deutsch. Einige der Erzählungen aus seinem Band «8 Minuten und 19 Sekunden» (Droschl 2016) hat er während eines Aufenthaltes in einem Kapuzinerkloster in der Schweiz geschrieben. Der Titel entspricht der Dauer, die das Licht von der Sonne zur Erde braucht. Und damit der Zeit, die es braucht um zu erfahren, ob die Sonne noch brennt oder bereits erloschen ist. Das apokalyptische Motto prägt auch den dringlichen Duktus der Texte.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Ein Projekt von Literaturhaus Zürich und Stiftung PWG, mit Unterstützung von Stadt und Kanton Zürich. Mehr Informationen auf
www.writers-in-residence.ch