Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 8. Oktober 2009  

Yan Jun - Poesie in die Stadt!

Datum: Donnerstag 8. Oktober 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Der Lyriker und Musiker Yan Jun aus Peking gibt Kostproben seiner Gedichte und Soundcollagen und erläutert im Gespräch mit dem Sinologen Raffael Keller sein Schaffen und neue Tendenzen der Lyrik in seinem Land. Es übersetzt die Dolmetscherin Nathalie Bao-Götsch.

«Das Gedicht, auch das schwierige Gedicht, muss in die Subway, in die grossen Tageszeitungen, es muss im Radio zu hören sein, im Fernsehen muss es aufleuchten. Es muss, wie Strom, wie Tankstellen zur Verfügung stehen.» Joachim Sartorius

In diesem Jahr machten die Literaturhäuser China, den Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2009, zum Thema der Aktion «Poesie in die Stadt!», bei der Gedichte, darunter eines von Yan Jun, auf auffälligen Plakaten im öffentlichen Raum präsentiert wurden.

Yan Jun, geboren 1973 in Lanzhou in der Provinz Gansu, ist nicht nur Lyriker, sondern auch Musiker der so genannten Noise Music. Als Soundkünstler wie als Lyriker gehört Yan Jun, der in Beijing lebt, zu den Protagonisten des jungen kulturellen «Untergrunds». In seiner Lyrik gelingt es ihm, Sprachkritik und Gesellschaftskritik ineinander fliessen zu lassen. Daraus ergibt sich der sogenannte «zynische Realismus» seiner Werke.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem literaturhaus.net und der Robert Bosch Stiftung.

Bücher in der Museumsgesellschaft: