Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 22. Juni 2015  

ZKB Schillerpreis 2015 an Reto Hänny

Lesung / Gespräch - Begrüssung: Jörg Müller-Ganz (Präsident des Bankrats), Dominik Müller, Präsident der Schweizerischen Schillerstiftung, Laudatio: Roman Bucheli

Datum: Montag 22. Juni 2015
Zeit: 19.00 Uhr

Autor/in:
Teilnehmer/in:

Reto Hänny erhält den Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank für «Blooms Schatten» (Matthes & Seitz 2014). Der Roman ist eine spielerische und anspielungsreiche Auseinandersetzung mit James Joyce‘s «Ulysses» - ein Werk, das Reto Hänny seit dem ersten Leseerlebnis vor über einem halben Jahrhundert sein Leben lang begleitet hat. Wie James Joyce folgt Reto Hänny seinem Protagonisten Bloom durch einen beinah ereignislosen Tag und bringt das Sprachkunststück zustande, diesen einen Tag in einen einzigen, sich über die ganze Länge des Buches dahinziehenden,  sich rhythmisch hebenden und senkenden, mal beschleunigenden, mal retardierenden Satz zu kleiden. Ein waghalsiges Sprachunternehmen, rasant und spielerisch und mit hoher Sprachkunst erzählt.

Reto Hänny  lebt als freier Schriftsteller in Zollikon und Graubünden. Hänny ist viel gereist, hat am Theater gearbeitet, sich intensiv mit Musik und bildender Kunst auseinandergesetzt und für sein Werk mehrere Auszeichnungen erhalten, u.a. den Ingeborg-Bachmann-Preis 1994.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Eintritt frei (Reservation obligatorisch)

Büchertisch: Buchhandlung Bücherparadies

Der ZKB Schillerpreis wird seit 1979 jährlich vergeben, zu den letzten Preisträgern gehörten u.a. Peter Weber, Gertrud Leutenegger, Arno Camenisch und Susanna Schwager. Der Name des diesjährigen Preisträgers wird am 6. Mai bekanntgegeben.