Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 17. November 2011  

Zürcher Poetikvorlesungen: Sibylle Lewitscharoff III

Datum: Donnerstag 17. November 2011
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
In diesem Jahr hält Sibylle Lewitscharoff die Zürcher Poetikvorlesungen. Die preisgekrönte Schriftstellerin spricht  an drei Donnerstagabenden zum Thema «Zweifel am Guten, Wahren, Schönen».

Einmal im Jahr, jeweils im November, lädt das Deutsche Seminar in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus einen bedeutenden Autoren oder eine bedeutende Autorin deutscher Sprache zu öffentlichen Poetikvorlesungen ein. 2011 ist dies Sibylle Lewitscharoff.

Sibylle Lewitscharoff, eine der klügsten und  zugleich sprachmächtigsten Autorinnen deutscher Sprache, wuchs in Stuttgart auf und studierte in Berlin Religionswissenschaften. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Literaturpreise, so unter anderem für ihre Erzählung «Pong» 1998 den Ingeborg-Bachmann-Preis, für den Roman «Apostoloff» den Preis der Leipziger Buchmesse 2009. Jüngst wurde sie mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet, ihr Roman «Blumenberg» (Suhrkamp) war auf der Shortlist für den deutschen Buchpreis 2011. Die Autorin ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Berliner Akademie der Künste.

Kolloquium
An den Freitagen nach den Vorlesungen (4./11./28.11.) findet am Deutschen Seminar ein Kolloquium (10 bis 13 Uhr) statt, in dem Sibylle Lewitscharoff mit Studierenden und Interessierten über ihre Texte spricht.
Mehr Information unter: www.ds.uzh.ch

Bücher in der Museumsgesellschaft: