Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Sonntag 30. Oktober 2011  

Zürich liest: Valère Novarina begegnet Oswald Egger

Datum: Sonntag 30. Oktober 2011
Zeit: 11.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
In der Matinee begegnen sich der französische Autor, Theater- und Bildkünstler Valère Novarina und der Südtiroler Dichter Oswald Egger. Die beiden Literaturwissenschafter Marco Baschera und Charles de Roche moderieren diese Begegnung, die im Zeichen der Tradition philosophischen Nachdenkens über den Begriff der Person und der Monadologie von Leibniz steht.

Valère Novarina (geb. 1947 im Kanton Genf und aufgewachsen in Frankreich) arbeitet als Regisseur, Schriftsteller, Maler und Fotograf. Novarina inszeniert seit 1986 beinahe alle seine Uraufführungen im Rahmen des Pariser Festival d’Automne und des Festival d’Avignon. 2006 wurde ihm die Aufnahme ins offizielle Repertoire der Comédie Française zuteil.

Oswald Egger (geb. 1963 in Lana/Südtirol), lebt in Wien. Seine Gedichte wurden ins Französische, Amerikanische, Ungarische, Niederländische, Slowenische, Schwedische und Arabische übersetzt.  Oswald Egger macht - neben Lesungen und Performances mit Aufführungscharakter - auch Ausstellungen und Künstlerbücher.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Vergleichende und Allgemeine Literaturwissenschaft der Universität Zürich.

Bücher in der Museumsgesellschaft: