Ausstellungen

In den Vitrinen im Foyer und im Debattierzimmer wird in jährlich wechselnden Ausstellungen auf besondere Bestände der Bibliothek hingewiesen.

Aktuelle Ausstellung:

«Die Bibliothek der Museumsgesellschaft und ihre Leserinnen und Leser.»

Wer waren bzw. wer sind die Leser und Leserinnen unserer Bibliotheksbücher? Was lesen sie und was lesen sie nicht? Und welche Spuren hinterlassen sie in den Büchern, die sie ausgeliehen hatten?

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4

Frühere Ausstellungen:

2019/2020:          «Signierte Bücher aus 20 Jahren Literaturhaus Zürich»
                            Persönliche Widmungen, Widmungen von Schweizer Autoren, Widmungen internationaler Gäste.

2018/2019:         «Ich danke Ihnen für [das] Bücherverzeichnis Ihres Museums. Wie viele sind darunter, die ich gerne selbst lesen möchte, wenn
                            ich in Zürich wohnte.»
                            Franz Xaver Schnyder von Wartensee und sein Vermächtnis

2017/2018:        «Die ganze deutsche Literatur hat sich in Kalendern verkrochen.» – Almanache und Taschenbücher um 1800

2016/2017:         «Das Schicksal verschönerte mein Leben durch ein seltenes, unvergessliches Ereignis: Ich sah China!» – Reiseliteratur aus
                            dem 18. und 19. Jahrhundert

2014/2015:         Die Wiedergeburt der Buchkunst um 1900
                            Teil I, Teil II  

2013/2014:          «Ehrwürdige Matronen, holdselige Fräulein»: Frauenliteratur des Vormärz

2012/2013:          Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts II

2011/2012:          Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts: Die Romantikerinnen