Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 25. Februar 2002  

Alex Capus

Datum: Montag 25. Februar 2002
Zeit: 20.00 Uhr
0.00

Autor/in:

Alex Capus ist im Rahmen berufsorientiert neugierigen Stöberns im Basler Polizei- und Zeitungsarchiv zufällig auf Verhörprotokolle, Briefe und Fotos von zwei jungen Männern gestossen, die im Winter 1933/34 auf der Flucht von Wuppertal nach Indien in Basel verhaftet wurden. Capus hat das Material in seinen neuen Roman «Fast ein bisschen Frühling» einfliessen lassen. In schwebender Leichtigkeit erzählt er, wie die zwei Männer eine Bank überfallen, unbeabsichtigt den Filialleiter erschiessen und auf ihrer Flucht Richtung Indien in Basel hängenbleiben, weil sich einer der zwei beim Kauf einer Schallplatte in eine Frau verliebt... Entstanden ist ein Roman, so elegant und schwermütig wie ein Tango, voller Trauer um verpasste Möglichkeiten und zerronnenes Glück.

Alex Capus, geboren in Frankreich, lebt heute in Olten. Er arbeitete während und nach dem Studium als Journalist, seit Ende der Neunzigerjahre widmet er sich mit grossem Erfolg ganz der Schriftstellerei.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Residenz Verlag.

Bücher in der Museumsgesellschaft: