Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 6. Oktober 2014  

Buchpremiere: Viola Rohner – Alles Gute und auf Wiedersehen

LESUNG - Moderation: Christine Lötscher

Datum: Montag 6. Oktober 2014
Zeit: 19.30 Uhr
18.00

Autor/in:
Moderator/in:

In ihrem ersten Roman nimmt uns Viola Rohner mit nach Berlin: in das heutige Berlin, aber auch zurück in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts, in jene Zeit, als die Berliner Mauer noch stand. Nicht mit grossen Worten, sondern in kleinen und genauen Beschreibungen will ihre Erzählerin von dieser Umbruchszeit berichten, und eines Tages steht – beim Schuhebinden, als sie gar nicht daran denkt – plötzlich der erste Satz der Geschichte vor ihr, die hier erzählt werden will: «Ich begegnete Lora zum ersten Mal im Sommer 1987.» Damals zog Lora mit einem riesigen dunkelroten Koffer voller Bücher in Maras WG in Berlin. Beide haben den Traum, Künstlerin zu werden, aus der Nähe wird zuerst Freundschaft, dann Liebe. Doch dann entfernt sich Lora, die als Theaterregisseurin Erfolge feiert, immer weiter von Mara, bis hinter die Mauer, bis sie eines Tages ganz verschwunden bleibt. Und Mara weiss: erst wenn sie weiss, wohin Lora gegangen ist, kann sie ihr eigenes Leben in Ruhe weiter führen.

Viola Rohner, geboren 1962, schreibt Prosa und Theaterstücke und lebt in Zürich und Innsbruck. 2013 wurde sie mit dem Lilly-Ronchetti-Preis des Verbands Autorinnen und Autoren der Schweiz ausgezeichnet, nach der Erzählung «Unkraut» ist «Alles Gute und auf Wiedersehen» (Rotpunkt 2014) ihr erster Roman.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Büchertisch: Buchhandlung Hirslanden