Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 11. April 2000  

Tod am Everest - Theateraufführung

Datum: Dienstag 11. April 2000
Zeit: 22.00 Uhr
0.00

Im Rahmen des Nachwuchsfestivals «Hope & Glory» zeigt die Bieler Theatergruppe Schauplatz die Erstbesteigung ihres neuen, ebenso historisch-kritischen wie literarischen Bergsteiger-Dramas. «Tod am Everest» ist ein ganz besonderes Gipfeltreffen, eine Nachinszenierung der tragischen Ereignisse des 10. und 11. Mai 1996, als acht Menschen im Kampf gegen den berühmten Berg ihr Leben liessen. Darstellende Teilnehmer an dieser fiktiven Expedition sind Überlebende jener Tragödie sowie eine Journalistin und diverse Experten. Sie sehen sich mit Problemen konfrontiert wie: Ist Bergsteigen so etwas wie ein Krieg? Wer tut sich das an, und warum? Ist die Wahrheit eine Frage der Höhe? - Als vorbereitende Lektüre wird empfohlen: Jon Krakauer, «In eisigen Höhen», Lene Gammelgaard, «Die letzte Herausforderung», und Göran Kropp, «Allein auf dem Everest».

«Tod am Everest» ist eine Koproduktion der Theatergruppe Schauplatz mit dem Festival «Hope & Glory», das heuer zum dritten Mal von Theaterhaus Gessnerallee und Theater Neumarkt veranstaltet wird.

Die Bieler Theatergruppe Schauplatz besteht aus Yangzom Brauen, Anna-Lisa Ellend, Albert Liebl, Jesko Stubbe, Peter Zumstein. Konzept des Abends: Anna-Lisa Ellend, Albert Liebl. Leitung: Albert Liebl. Raum: Chantal Hoefs. Graphik: Jiri Chmelik.