Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 15. Mai 2007  

Tschingis Aitmatow - Kirgisien

Datum: Dienstag 15. Mai 2007
Zeit: 20.00 Uhr
15.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Veranstaltungsort: Stadthaus, Stadthausquai 17, 8001 Zürich, Haltestelle Paradeplatz
Billettreservation wie üblich über das Literaturhaus; Abendkasse ab 19 Uhr im Stadthaus; keine nummerierten Plätze

Der heute als Botschafter Kirgisiens in Brüssel wirkende Romanautor wird von Ganna-Maria Braungardt vorgestellt, die auch das Gespräch mit ihm führt und übersetzt. Aus der deutschen Übersetzung liest Gian Töndury.

Der Journalist Arsen Samantschin möchte eine Oper über den Mythos der Ewigen Braut schaffen, der in der kirgisischen Bevölkerung wie das Mahnmal einer alten Schuld erzählt wird. Als sein Onkel ihn als Dolmetscher für eine Gruppe arabischer Prinzen verpflichtet, die den seltenen Schneeleoparden jagen wollen, verstrickt er sich selber schuldhaft in die Widersprüche einer Gesellschaft, in denen alte Traditionen durch das «Bisnes» zerstört werden.

Tschingis Aitmatow knüpft in seinem Roman «Der Schneeleopard» (Unionsverlag, 2007) an die Mythen und Märchen der Bergnomaden Kirgisiens an, diskutiert mit seinem Buch aber auch die Folgen des technischen und ökonomischen Fortschritts für die gewohnten Lebensweisen und die Natur.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich.

Bücher in der Museumsgesellschaft: