Mi 22.2.  
19:30 Uhr
Lesezirkel: Antanas Škėma «Das weisse Leintuch», mit Sebastian Guggolz
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich / 3. OG Debattierzimmer
Preis: Eintritt frei, Reservation empfohlen unter info@literaturhaus.ch
TAGE BALTISCHER LITERATUR – Gespräch über einen Klassiker der modernen litauischen Literatur, mit Verleger Sebastian Guggolz.

Der 1958 erschienene Roman des litauischen Autors Antanas Škėma übt bis heute bedeutenden Einfluss auf die litauische Literatur aus. Eng an der Lebensgeschichte des Autors, erzählt «Das weisse Leintuch» von Erfahrungen des Exils, der Auseinandersetzung mit den Widersprüchlichkeiten der litauischen Kultur und der Verantwortung des Schriftstellers in einer unsicheren Welt. Erschienen ist der Roman in der deutschen Erstübersetzung von Claudia Sinnig im Guggolz Verlag, der sich seit seiner Gründung 2014 einen herausragenden Namen gemacht hat in der (Neu)entdeckung vergessener Klassiker aus dem Norden und Osten Europas. Alle, die das Buch gelesen haben, sind zur Diskussion in Anwesenheit des Verlegers eingeladen.

«Ein atemberaubender Roman, der in Abgründe und Höhlen führt, Vergangenheit und Gegenwart miteinander verstrickt, er changiert zwischen mythischer und avantgardistischer Tonlage.» (Deutschlandfunk)

Der Lesezirkel bildet den Auftakt zu den «Tagen baltischer Literatur».

Moderation: Isabelle Vonlanthen, Sebastian Guggolz

Bücher in der Bibliothek:
Foto: Nils Stelte