Di 8.10.  
19:30 Uhr
Lesezirkel: Percival Everett – James
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich, Debattierzimmer 3. OG
Preis: Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter info@literaturhaus.ch erwünscht
Ob im raffinierten Wechsel der Erzählperspektiven, der sprachlichen Gestaltung oder der Dramaturgie: Everetts Buch zündet ein erzählerisches Feuerwerk, dem wir uns diskutierend annähern werden.

Alle zwei Monate trifft sich der Lesezirkel zum Gespräch, abwechslungsweise über Klassiker oder Neuerscheinungen. Dieses Mal steht ein aktueller Roman im Fokus, der sich auf ein klassisches Werk der amerikanischen Literatur bezieht und seinerseits auch schon als Meisterwerk gilt: «James» von Percival Everett (Hanser 2024, aus dem Englischen von Nikolaus Stingl). Everett geht zurück auf Mark Twains «Die Abenteuer des Huckleberry Finn» und erzählt die Geschichte von Huck neu – und zwar aus der Perspektive von James, dem Schwarzen Sklaven.

Moderation: Isabelle Vonlanthen

Alle, die das Buch gelesen haben, sind zur Diskussion eingeladen.