So 15.9.  
17:00 Uhr
Sofalesung: Christof Burkard – Starkstrom
Ort: Ort und Anmeldung unter sofalesungen.ch
Preis: Ort und Anmeldung unter sofalesungen.ch
Bei den Sofalesungen nehmen Schweizer Autor*innen, meist Debütant*innen, Platz auf einem WG-Sofa oder einer Atelier-Couch und stellen ihre Texte in einem persönlichen Rahmen vor.

Christof Burkard organisiert für Edition Maulhelden kriminalistische Stadttouren durch Zürich und hat 2024 im gleichen Verlag seinen Debüt-Kriminalroman «Starkstrom» veröffentlicht. Wie Genre und Titel es nahelegen, muss man nicht lange warten, bis Spannung einsetzt: Bereits nach wenigen Zeilen bleibt die Leiche von Gewerkschafter Toni Pereda im Rechen des Kraftwerks Heidenwehr hängen. Zwar werden dort immer wieder Ertrunkene angespült, doch dieses Mal nimmt Kommissar Blum Ermittlungen auf. War es ein Unfall oder doch Mord? Seine Nachforschungen führen ihn mitten in die Welt der Energiewirtschaft und der Gewerkschaften.

Moderation: Hélène Arnet

In Kooperation mit dem Verein Sofalesungen

Sofalesungen werden ermöglicht durch Migros Pionierfonds, Ernst Göhner Stiftung, Avina Stiftung, Sulger Stiftung, den Kanton Zürich und die Stadt Zürich.

Foto: Giovanni Spitale