Do 7.3.  
19:30 Uhr
Welttheater II: Lukas Bärfuss und Christian Neuhäuser im Gespräch über Armut und Reichtum
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Lukas Bärfuss hat für das Welttheater Einsiedeln eine neue Fassung von Calderón de la Barcas epochalem Mysterienspiel geschaffen: An vier Abenden im Frühjahr geht er mit jeweils einem Gast zentralen Themen aus dem Text auf den Grund.

Wie reich darf man sein? Welches moralische Problem ergibt sich aus Reichtum? Was verstehen wir unter Armut? Warum ist die westliche Gesellschaft so fixiert auf Reichtum? Gibt es Wege zu mehr sozialer Gerechtigkeit? Der Hochschulprofessor und Wirtschaftsethiker Christian Neuhäuser («Reichtum als moralisches Problem», Suhrkamp 2018), ausgewiesen durch seine Arbeiten zur Verantwortung von Unternehmen, plädiert dafür, Reichtum nicht nur zu begrenzen, sondern zu verbieten. Seine politischen Gestaltungsvorschläge sind denkbar weitreichend und provokant. Christian Neuhäuser ist der zweite Gast in der Reihe WELT THEATER GESPRÄCHE, die Lukas Bärfuss anlässlich seiner Überschreibung von Calderóns «El gran teatro del mundo» für das Welttheater Einsiedeln 2024 konzipiert hat.

Weitere Termine und Gäste: Thomas Macho (8.2.),  Christiane Grefe (4.4.), Margrit Stamm (16.5.)

In Zusammenarbeit mit der Welttheatergesellschaft Einsiedeln

Tickets

The numbers below include tickets for this event already in your cart. Clicking "Get Tickets" will allow you to edit any existing attendee information as well as change ticket quantities.
Eintritt regulär
CHF 22.00
0 verfügbar
Ausverkauft
Eintritt vergünstigt (Mitglied Museumsgesellschaft)
CHF 12.00
0 verfügbar
Ausverkauft
Eintritt vergünstigt (ZKB-Karte)
CHF 15.00
0 verfügbar
Ausverkauft
Eintritt vergünstigt (AHV, Legi)
CHF 15.00
0 verfügbar
Ausverkauft
Eintritt vergünstigt (Kulturlegi)
CHF 10.00
0 verfügbar
Ausverkauft
Livestream-Ticket «pay what you can afford»
bequem von unterwegs oder zuhause dabei sein
CHF 10.00
Nicht beschränkt
Livestream-Ticket «pay what you can afford»
bequem von unterwegs oder zuhause dabei sein
CHF 5.00
Nicht beschränkt
Tickets können auch in unserer Bibliothek gekauft werden: Bar-, Karten- und TWINT-Zahlung möglich. Öffnungszeiten
Foto: Stefano de Marchi, Roland Baege