Tage internationaler Literatur

Jeweils am letzten Februarwochenende lädt das Literaturhaus dazu ein, an einem dreitägigen Festival die Literatur eines Landes oder einer geographischen Region näher kennen zu lernen. Nach den Tagen arabischer, russischer und indischer Literatur fanden vom 22.-24. Februar 2019 die «Tage argentinischer Literatur» statt, zu Gast waren so herausragende Autor*innen, Übersetzer*innen und Publizist*innen wie Selva Almada, María Cecilia Barbetta, Martín Caparrós, Leila Guerriero, María Luque, Alan Pauls, Claudia Piñeiro, Beatriz Sarlo, Samanta Schweblin u.a. Das detaillierte Programm finden Sie hier.

In Kooperation mit und dank Unterstützung von:

Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Avina Stiftung, Albert Huber-Stiftung, Fachstelle Kultur des Kantons Zürich, Übersetzerhaus Looren, Romanisches Seminar der Universität Zürich, Zeitschrift «Reportagen», Kino Xenix, Internationales Comic-Festival Fumetto, Internationales Literaturfestival Buenos Aires FILBA, Argentinische Botschaft in der Schweiz.