Buchpremiere: Katja Schönherr – Alles ist noch zu wenig

21.9.2022 – Der neue Roman von Katja Schönherr erzählt rasant und mit entwaffnender Menschenkenntnis von allgegenwärtigen Gräben zwischen Stadt und Land, Ost und West, Alt und Jung.
Sehen
/ 79 Minuten
Lauren Groff – Matrix

Lauren Groff – Matrix

16.9.2022 – Was heisst es, ein selbstbestimmtes Leben zu führen? Heute und im 12. Jahrhundert? Der eindrückliche neue Roman von Lauren Groff sucht – und findet! – Antworten.
Sehen
/ 87 Minuten
Buchpremiere: Ilma Rakusa – Kein Tag ohne

Buchpremiere: Ilma Rakusa – Kein Tag ohne

8.9.2022 – Die Kosmopolitin und femme de lettres Ilma Rakusa feierte im Literaturhaus Buchpremiere mit ihrem neuen Gedichtband «Kein Tag ohne» (Droschl 2022), eine lyrische Chronik der vergangenen zwei Jahre.
Sehen
/ 88 Minuten

Buchpremiere: Lorenz Langenegger – Was man jetzt noch tun kann

7.9.2022 – Mit seinem fünften Roman feierte Lorenz Langenegger zum Saisonauftakt im ausverkauften Literaturhaus Premiere. Der feinsinnigste aller Autoren schreibt auch fürs Theater und den Schweizer Tatort, szenisch und subtil erzählt er in seinem neuen Roman «Was man jetzt noch tun kann» (Jung und Jung 2022) von den Feinheiten des Alltags und von den Umwegen, die man für das Glück einlegen muss.
Sehen
/ 84 Minuten

Buchpremiere: Dieter Bachmann – Archipel

29.6.2022 – «Archipel» heisst Dieter Bachmanns Sammlung essayistischer Schriften – eine Inselgruppe, ein Inselreich. Unermüdlich bereiste Bachmann Orte der kleinen und grossen Geschichte, deutet die Physiognomie von Städten oder spürt dem Lebensgefühl des Aufbruchs nach.
Sehen
/ 99 Minuten
Steinunn Sigurðardóttir – Nachtdämmern

Steinunn Sigurðardóttir – Nachtdämmern

28.6.2022 – Ein sterbender Gletscher – ein trauriges Symbol des Klimawandels und ein wichtiger Begleiter von Steinunn Sigurðardóttirs Kindheit, den sie in Form von Gedichten zurück zum Leben bringt.
Sehen
/ 72 Minuten
Mit Sprache handeln – Europäisches Festival der Literaturhäuser

Mit Sprache handeln – Europäisches Festival der Literaturhäuser

23.6.2022 – Wie wird mit Sprache gehandelt? Drei Tage haben sich am Literarischen Colloquium in Berlin Literaturveranstalter*innen aber auch Autor*innen und Übersetzer*innen mit dieser Frage befasst.
Sehen
/ 620 Minuten

Unruhe über Mittag: Ricarda Huch – Frühling in der Schweiz, mit Ute Kröger

22.6.2022 – Ute Kröger erklärt die Welt von Ricarda Huch und ihrem Buch «Frühling in der Schweiz», das sich wie eine Liebeserklärung an Zürich und die Schweiz liest.
Hören
/ 36 Minuten
Zukiswa Wanner, Edwige-Renée Dro, Lola Shoneyin: Translating and Publishing across the African Continent

Zukiswa Wanner, Edwige-Renée Dro, Lola Shoneyin: Translating and Publishing across the African Continent

22.6.2022 – Wie präsentiert sich der aktuelle Buchmarkt auf dem afrikanischen Kontinent? Welche Bücher werden verlegt und wer übersetzt für welches Lesepublikum?
Sehen
/ 84 Minuten

Nora Bossong – Die Geschmeidigen

7.6.2022 – Nach dem Fall der Mauer dachten viele Menschen in Deutschland, es ginge nur noch um den Feinschliff des guten Lebens. Spätestens ab 2008 stapelten sich dann die globalen Probleme: Finanzkrise, Ungleichheit, Fluchtbewegungen, Klimawandel… Wie schlagen sich die heutigen 40-Jährigen mit diesen Herausforderungen?
Sehen
/ 80 Minuten
Shida Bazyar – Drei Kameradinnen

Shida Bazyar – Drei Kameradinnen

2.6.2022 – Shida Bazyar zeigt in aller Konsequenz, was es heisst, aufgrund der eigenen Herkunft immer und überall infrage gestellt zu werden – aber auch, wie sich Gewalt, Hetze und Ignoranz mit Solidarität begegnen lässt.
Sehen
/ 96 Minuten

Nino Haratischwili – Das mangelnde Licht

25.5.2022 – Nino Haratischwili zeigte erneut die jüngste Geschichte Georgiens: Durch die Augen von vier Freundinnen – als Kinder in Tbilissi und Jahrzehnte später als Erwachsene in Brüssel. Das Gespräch mit der Autorin führte Simon Leuthold.
Sehen
/ 86 Minuten
Vladimir Sorokin

Vladimir Sorokin – Die rote Pyramide

22.5.2022 – In seinem neuen Erzählband eröffnet Vladimir Sorokin seinen Leser*innen einen Blick auf Russlands Gegenwart und Vergangenheit, die so vergangen gar nicht ist.
Sehen

Georgi Gospodinov – Zeitzuflucht

19.5.2022 – Georgi Gospodinov lässt seinen neuen Roman in Zürich spielen und erschliesst eine neue Art, wie man Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammendenken kann.
Sehen